DER NEUE MULSANNE - UNVERGLEICHLICHER LUXUS

CREWE, 22.02.2016

  • Mulsanne, Mulsanne Speed und Mulsanne Extended Wheelbase, also ein Mulsanne mit verlängertem Radstand: das ist die neue Spitzenmodellreihe von Bentley
  • Der Mulsanne ist der absolute Inbegriff von Bentleys automobiler Handwerkskunst
  • Elegante Designmodifikationen verleihen Bentleys Flaggschiff eine frische, moderne Präsenz
  • Neue, hochmoderne Fahrwerkstechnologien sorgen für das kultivierteste Fahrverhalten und den souveränsten Komfort der Welt
  • Innovative Spitzentechnologie auch im Interieur – modernste Ausstattung in gewohnt stilvollem Luxus
  • Der Mulsanne Extended Wheelbase überträgt den Flair eines First-Class-Fluges auf die Strasse
  • Rücksitze im Airliner-Stil setzen einen neuen Massstab in puncto Passagierkomfort
  • Neue Mulsanne Modellreihe feiert Weltpremiere auf dem 86. Genfer Automobil-Salon 

Bentley Motors stellt heute den neuen Mulsanne vor – den absoluten Inbegriff des britischen Luxusautomobils.

Handgefertigt im englischen Crewe von einem Team hochqualifizierter Handwerker: der Mulsanne ist das Flaggschiff der Bentley Flotte und Spiegelbild des gesamten Know-how, das die britische Automobilmarke über den Bau der leistungsstärksten, luxuriösesten Fahrzeuge der Welt gesammelt hat.

Erstmals umfasst die Mulsanne Familie drei unterschiedliche Modelle, jedes mit eigenen, einzigartigen Fähigkeiten und Eigenschaften. Mulsanne, Mulsanne Speed und Mulsanne Extended Wheelbase: Allen gemeinsam ist Bentleys unvergleichliche Liebe zum Detail und konkurrenzlose Handwerkskunst bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Bedürfnisse des einzelnen Kunden.

Das Design des neuen Mulsanne Extended Wheelbase – also eines Mulsanne mit verlängertem Radstand – ist beispielsweise auf den Komfort der Passagiere auf den Rücksitzen ausgerichtet. Zusätzliche 250 mm Beinfreiheit im Fond und ausfahrbare Beinauflagen wie im Flugzeug ergeben kombiniert mit einem Sonnendach für den hinteren Bereich die entspannendste Fahrzeugumgebung der Welt. Der Mulsanne Speed ist dagegen ganz auf den Fahrer zugeschnitten: Mit einer Leistung von 537 PS (395 kW) und einem Drehmoment von 1‘100 Nm stürmt der Mulsanne Speed in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h.

Eine Reihe elegant ausgeführter stilistischer Neuerungen hebt den neuen Mulsanne deutlich von seinem Vorgänger ab. Das Design der gesamten Fahrzeugfront (bis zur A-Säule) wurde vollständig überarbeitet. Kotflügel, Motorhaube, Kühlergrill samt Einfassung, Scheinwerfer – sowie Stossfänger vorn und hinten – wurden erneuert und verleihen dem Fahrzeug einen modernen Auftritt aus einem Guss.

Das Interieur des neuen Mulsanne ist wie gewohnt von den weltweit edelsten, handgefertigten Holzflächen, Lederbezügen und Metallbeschlägen geprägt, dazu kommen ein neues Sitzdesign, neue Türverkleidungen und Armlehnen, einzigartige Bedienelemente aus Glas sowie eine branchenführende Palette von 24 erlesenen Lederfarben.

Darüber hinaus ist der neue Mulsanne mit einem innovativen, hochmodernen Technologiepaket ausgestattet. So wurde beispielsweise ein neues Touchscreen-Infotainmentsystem für den Mulsanne entwickelt.

Wolfgang Dürheimer, Präsident und CEO von Bentley Motors, sagt zur Premiere: „Der Mulsanne ist der Inbegriff dessen, was die Marke Bentley ausmacht – erlesen, individuell und leistungsfähig. Er ist der Massstab, an dem andere Luxus-Automobile gemessen werden, und bietet eine Mischung aus Luxus und Leistung, die nur bei Bentley zu finden ist.

Die drei jetzt verfügbaren Modelle haben ganz unterschiedliche Schwerpunkte: Der Mulsanne bleibt mit seiner dezenten Eleganz und sportlichen Souveränität die vollendete Luxus-Limousine, während der Mulsanne Speed immense Kraft, schier unglaubliches Drehmoment mit absoluter Kultiviertheit verbindet und sich so als Inbegriff von Luxus und Leistung zeigt. Und nun wird der Mulsanne Extended Wheelbase – mit seinen aussergewöhnlichen Flugzeugsesseln und dem Fokus auf den Fondpassagieren – zur neuen Messlatte für den automobilen Komfort.“

Die neue Mulsanne Modellfamilie feiert auf dem Genfer Automobil-Salon vom 1. bis 13. März 2016 Weltpremiere. Die Auslieferung an die ersten Kunden beginnt im Sommer.

 

Der neue Mulsanne – Luxus auf höchstem Niveau für visionäre Kunden

Die Front des neuen Bentley Mulsanne wurde vollständig umgestaltet. Ergebnis: ein moderner Look aus einem Guss.

Das neue, imposante Gesicht wird von einem grossen Edelstahlgrill mit senkrechten Lamellen geprägt, der 80 mm breiter als beim Vorgängermodell ausfällt. Eine Hommage an die berühmten Modelle der Vergangenheit, wie beispielsweise den 8-Liter-Bentley von 1930, den Embiricos und den R‑Type Continental. Hinter diesen senkrechten Lamellen ist der Bentley Matrixgrill zu erkennen.

 Eingerahmt wird er von einem Paar „schwebender“ LED-Scheinwerfer. Es handelt sich hierbei um komplett neue Scheinwerfereinheiten mit fortschrittlicher adaptiver Lichttechnologie, die für eine automatische Anpassung der Lichtverteilung an die Fahrsituation sorgt. Ergebnis: eine deutlich verbesserte Nachtsicht. Die LED-Scheinwerfer sitzen bündig in den vorderen superplastisch geformten Aluminium-Kotflügeln. Innovative Designelemente wie die dezent verchromten Düsen der Scheinwerfer-Reinigungsanlage, die in den angrenzenden äusseren Scheinwerfern platziert sind, zeugen von extremer Liebe zum Detail. Darüber hinaus entsteht an der Front des Mulsanne eine neue horizontale Linie: Die äusseren Scheinwerfer werden so weit angehoben, dass sich ihre Basis auf einer Höhe mit den Hauptscheinwerfern befindet.

Der neue durchgängige Stossfänger, die Kühlergrilleinfassung und die Motorhaube gehen nahtlos ineinander über: Dies sorgt für eine breitere Optik und eine imposantere Präsenz. Diese Linien fliessen nach unten in einen unteren Grillbereich in Lamellenoptik mit glänzendem Chromfinish, der von jeweils um 53 mm weiter nach aussen verschobenen Matrix-Elementen mit dem typischen Bentley „B“ flankiert wird.

Die Zierelemente werden auf beiden Seiten des Mulsanne mit neuen Luftauslässen in „B“‑Form fortgesetzt, die in den unteren Bereich der Kotflügel eingelassen sind.

Am Heck wird dieses etwas gedrungenere Erscheinungsbild mit neuen Rückleuchten und einem neu entworfenen Stossfänger fortgesetzt, der an der Unterkante 26 mm weiter in die Breite gezogen ist. Seine auffällige Lichtkante sorgt für eine imposantere Optik. Die neuen Heckleuchten greifen das „B“‑Thema wieder auf: Lichtleiter lassen ein unverkennbares Markenzeichen entstehen - besonders bei Dunkelheit.

Mit der Gestaltung des Innenraums wird der Ruf des Bentley Mulsanne, das edelste Automobil-Interieur der Welt zu bieten, weiter untermauert. Die Fertigung des prachtvollen, weichen Lederinterieurs, das sich in der überarbeiteten Modellreihe durch neu gestaltete Sitze, Armlehnen und Türverkleidungen auszeichnet, nimmt mehr als 150 Arbeitsstunden in Anspruch. Die Sitze des Mulsanne - branchenweit konkurrenzlos in puncto Komfort - sind ab sofort in zwei neuen Designs erhältlich: in Längs- oder Rautensteppung. Ausserdem stehen 24 verschiedene Lederfarben zur Auswahl, die auch mit einem zweiten Farbton kombiniert werden können.

Handverlesene Furniere, die aus 13 verschiedenen Typen ausgewählt werden können, formen gediegen elegante Flächen im gesamten Innenraum. Jedes der 40 Bestandteile wird von den Bentley Spezialisten sorgfältig angepasst und mit der typischen Liebe zum Detail fertiggestellt. Zudem unterstreichen hochglanzpolierter Edelstahl, einzigartige Bedienelemente - einige aus Glas, andere aus klassisch geriffeltem Metall - und hochflorige Teppiche das äusserst luxuriöse Ambiente im gesamten Interieur.

Damit der neue Mulsanne nicht nur luxuriös sondern ebenso fortschrittlich ist, wurde er durch ein Paket innovativer Technologien ergänzt.

So verfügt der neue Mulsanne beispielsweise über ein völlig neues Infotainment-System, das durch eine in der Klasse konkurrenzlose Navigationstechnologie besticht. Andere Elemente des Infotainment-Systems legen die Messlatte für Audio- und Videounterhaltung im Automobilbereich höher.

Herzstück des Systems ist eine vollkommen neue Infotainment-Plattform mit Touchscreen, zusätzlichen haptischen Bedienelementen, klassischen Analoganzeigen sowie modernstem Fond-Entertainment. Der 8 Zoll grosse Haupt-Touchscreen ist an eine SSD-Festplatte mit 60 GB angeschlossen, auf der eine Vielzahl von Medien gespeichert werden können.

Der Fernlichtassistent wechselt automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht, je nachdem, wie es der Gegenverkehr erfordert. Ausserdem wird die Form des Lichtkegels in drei Modi - Town, Country und Motorway - entsprechend der Fahrzeuggeschwindigkeit angepasst.

Zwischen 10 km/h und 250 km/h erkennt das Totwinkel-Warnsystem Fahrzeuge, die sich hinter dem Mulsanne oder in dessen toten Winkeln befinden. Blinkende Lämpchen in den Aussenspiegeln warnen den Fahrer vor möglichen Kollisionen.

Für zusätzliche Sicherheit unterwegs sorgt das erweiterte Automatische Stabilitätsprogramm (ASC) des neuen Mulsanne, das auch Funktionen zur Vermeidung von Kollisionen beinhaltet.

Der neue Mulsanne kann zudem mit dem leistungsstärksten Marken-Audiosystem der Welt ausgestattet werden - dem Naim for Bentley Premium Audio. Dieses massgeschneiderte Audiosystem setzt sich aus 18 Lautsprechern, 19 Kanälen, einem 2.200 Watt-Verstärker und Superhochtönern zusammen. Ergebnis: konkurrenzlose Wiedergabequalität der höchsten Tonfrequenzen.

Die Passagiere im Fond profitieren von dem neu eingeführten Bentley Entertainment-Tablet: Zwei 10,2 Zoll grosse Android-Geräte (mit LTE, WLAN und Bluetooth) sind nahtlos in die Rückseite der Vordersitze integriert. Ein einziger Knopfdruck genügt, um den sorgfältig ausgewogenen Mechanismus auszulösen, der die Tablets weich aus ihrer Halterung hebt. Ein weiterer Beleg der markentypischen ausgeprägten Liebe zum Detail.

Die Android-Tablets verbinden sich über eine Bentley-eigene Schnittstelle und bieten Zugriff auf über eine Million Android-Apps, wie beispielsweise Skype, Google Play und Spotify. Sie können auch ausserhalb des Fahrzeugs, etwa im Büro oder zu Hause, verwendet werden. 32 GB an integriertem Speicherplatz (über eine Micro-SDXC-Karte auf 128 GB erweiterbar), USB-Anschlüsse und eine Frontkamera sind weitere Features dieser Tablets. Musik lässt sich per Streaming über die Fahrzeuglautsprecher wiedergeben, und neue Reiseziele können von den Tablets an das Navigationssystem des Mulsanne gesendet werden. Das Surfen im Internet erfolgt über das LTE-WLAN des Fahrzeugs. Es ermöglicht Zugriff auf Internetradio sowie lokale und gestreamte Videos.

Der mächtige 6,75-Liter-V8-Motor des neuen Mulsanne entwickelt 512 PS (377 kW) und ein Drehmoment von 1’020 Nm. Dieses gewaltige Leistungsvermögen - übertragen über ein Achtgang-Automatikgetriebe von ZF - ist gleich jenseits des Leerlaufs über den gesamten Drehzahlbereich hinweg abrufbar. So wird auch der leiseste Druck auf das Gaspedal augenblicklich mit einer phänomenalen Beschleunigung belohnt.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h legt der Mulsanne in nur 5,3 Sekunden zurück, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 296 km/h. Im Mulsanne V8-Motor kommen Schlüsseltechnologien wie Zylinderabschaltung und variable Nockenwellenverstellung zum Einsatz, die Kraftstoffverbrauch (14,6 l/100 km im kombinierten Verbrauch) und CO2-Emissionen (342 g/km) senken.

Die enorme Kraft und das phänomenale Drehmoment des Mulsanne werden von brandneuen Fahrwerkselementen wie aktiven Motorenaufhängungen und Dämpferbuchsen ergänzt. Um das absolut ruhige Fahrerlebnis, für das die Marke weltbekannt ist, noch weiter zu optimieren, hat Bentley die Räder des Mulsanne mit der neuesten Geräuschdämpfungstechnik ausgestattet. Eine fortschrittliche Schaumstruktur reduziert den Geräuschpegel im Inneren der Fahrgastzelle um bis zu 4 dBA - ein kultiviertes Fahrgefühl auf absolut unerreichtem Niveau.

Die Fahrdynamik-Steuerung, die über einen Drehregler neben dem Schalthebel eingestellt wird, bietet drei Standard-Modi zur Auswahl - Bentley, Sport und Comfort -, in denen präzise Einstellungen für Aufhängung und Lenkung gespeichert sind. Der vierte Modus, Custom, ermöglicht die Speicherung individueller Einstellungen, die über das Multimedia-System vorgenommen werden. So kann der Mulsanne ganz genau an einen bevorzugten Fahrstil angepasst werden.

Die Luftfederung mit kontinuierlicher Dämpferregelung (CDC) lässt bei niedrigeren Geschwindigkeiten ein kultiviertes, komfortables Fahrgefühl entstehen; zur Verringerung des Auftriebs und zur Verbesserung der aerodynamischen Stabilität wird bei hoher Geschwindigkeit die Fahrwerkshöhe automatisch abgesenkt.

Die serienmässigen 20“-Leichtmetallräder mit 265/45 ZR 20-Reifen gewährleisten ein dynamisches Handling. Als Sonderausstattung sind 21“-Räder in drei verschiedenen Designs mit 265/40 ZR 21-Reifen erhältlich.

Mulsanne Extended Wheelbase: Neuer Massstab für Komfort im Fond

Entwickelt für Kunden, die lieber chauffiert werden: der Bentley Mulsanne Extended Wheelbase überträgt den Flair eines First-Class-Fluges auf die Strasse.

Die Verlängerung des Radstandes des Mulsanne um 250 mm (von 3’266 mm auf 3’516 mm) erfolgt ausschliesslich zugunsten der Beinfreiheit der Fondpassagiere. Durch diesen deutlich vergrösserten Innenraum wird der Mulsanne Extended Wheelbase zur Luxus-Limousine mit den grosszügigsten Abmessungen. Die bei weitem komfortabelste Art, auf vier Rädern zu reisen.

Der zusätzliche Fussraum im Fond wird optimal ausgenutzt: Ganz im Stil von Flugzeugsesseln hat Bentley in die Rücksitze integrierte Beinauflagen entwickelt. Diese lassen sich elektrisch ausfahren und ausrichten und stellen die Fondinsassen vor die Qual der Wahl, was ihre Sitzposition angeht: aufrecht, entspannt oder liegend.

Im Mulsanne Extended Wheelbase liegt eine prächtig ausgestattete Konsole zwischen den beiden Rücksitzen. Edel und doch funktionell: Ausstattungselemente wie USB-Anschlüsse, Halter für Stifte und Getränke und ein Staufach mit Glasabdeckung finden Platz in der mit feinstem, handgefertigtem Holzfurnier, Metall, Glas und Leder verkleideten Konsole.

Wer unterwegs arbeiten möchte, kann beide Rücksitze auch mit ausfahrbaren Klapptischen ausstatten lassen. Zur Wahrung der Privatsphäre gehören elektrisch betätigte Vorhänge im Fond zur Standardausstattung. Das Innenfutter ist in den Farben Schwarz oder Champagner erhältlich.

Ein grosses Sonnendach über dem hinteren Bereich der Fahrgastzelle ist ein weiteres Bonbon für die Fondpassagiere. Das sowohl vom Fahrer als auch von den Passagieren zu bedienende Hub-/Schiebedach aus Glas (mit Sonnenblende aus Alcantara) lässt das wunderschön ausgestattete Interieur des Mulsanne von natürlichem Sonnenlicht durchströmen. Ein weiterer Beleg dafür, dass der Fondpassagier im Extended Wheelbase die Hauptrolle spielt.

Weitere Individualisierungs- und Auswahlmöglichkeiten bieten die zahlreichen zweifarbigen Lackkombinationen sowie schöne, neu gestaltete 21“-Räder.

Mulsanne Speed: Exquisiter Luxus kombiniert mit Fahrspass

Die noch leistungsstärkere Version von Bentleys gewaltigem 6,75-Liter V8-Motor mit Biturbo macht deutlich: Der neue Mulsanne Speed stellt den Fahrer in den Mittelpunkt. Mit 537 PS (395 kW), 1’100 Nm Drehmoment und einem auf Sport-Modus umschaltbaren Fahrwerk verbindet der Speed ein aussergewöhnliches Fahrvergnügen mit höchstem Komfort.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigt der Speed in nur 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h - konkurrenzlos im höchsten Luxussegment.

Ausschlaggebend ist die möglichst nahtlose Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug, daher ist der Motor mit einem überarbeiteten ZF-Achtganggetriebe gekoppelt. Die Zielvorgabe für die Konstrukteure lautete: Optimierung des Fahrerlebnisses. Die Schaltstrategie sichert in erster Linie einen optimalen Umgang mit der höheren Motorleistung und ist für eine sofortige Gasannahme ausgelegt. Wird der „S“-Modus gewählt, ist das Fahrzeug noch direkter zu steuern. Bei dieser Einstellung wird die Motordrehzahl stets über 2.000 U/min gehalten, so dass die Turbolader zu jedem Zeitpunkt ihre volle Leistungskraft abgeben können.

Zur maximalen Ausschöpfung des überlegenen Leistungs- und Beschleunigungsvermögens lässt sich auch das Fahrwerk des Speed in einen „Sport“-Modus umschalten, der sich noch stärker an einem aktiven Fahrerlebnis orientiert. Während mit den Einstellungen „Bentley“ und „Comfort“ das Fahrwerk komfortbetont und kultiviert ausgelegt ist, sorgt der „Sport“-Modus für die Straffung der Luftfederung und damit für mehr Fahrzeugstabilität. Gleichzeitig wird die Lenkung angepasst, so dass ein direkteres Lenkgefühl entsteht.

Der Mulsanne Speed unterstreicht seinen Anspruch mit selbstbewussten Designmerkmalen, die ihn als auf Höchstleistung getrimmtes Spitzenmodell kennzeichnen. Die Zierelemente aussen sind mit einem dunklen Finish versehen, wodurch der Speed eine noch kühnere Optik erhält. Exklusive, von Hand fertiggestellte 21“-“Speed“-Leichtmetallräder, Front- und Heckleuchten mit dunkler Tönung, geriffelte Sport-Endrohre und Speed-Emblem am Kotflügel sind Zeugnisse des schnellsten Fahrerlebnisses im obersten Luxussegment.

Zusätzlich zu den Überarbeitungen des Interieurs, die über die gesamte Mulsanne-Familie hinweg durchgeführt wurden, glänzt der Innenraum des Speed mit einer Reihe neuer Designelemente, die seine sportlich-athletischen Fähigkeiten unterstreichen. So ist beispielsweise die Mulliner Driving Specification für das Interieur schon im Serienmodell inbegriffen, wodurch Sitze in Rautensteppung, ein geriffelter Schalthebel, eine gelochte Leichtmetallpedalerie und auf Wunsch Türeinlagen aus Carbonfaser zur Ausstattung gehören.

Der absolute Höhepunkt des automobilen Luxus. Handgefertigt in Crewe

Der Mulsanne wird vollständig in Crewe von Hand gefertigt, wobei seine 400‑stündige Reise durch die Produktionshallen in der Rohkarosseriewerkstatt ihren Ausgang nimmt. Meister der Metallbearbeitung setzen 5.800 einzelne Schweisspunkte - geleitet von Hand und Auge.

Dort, wo das Dach über die weite D-Säule in die hintere Flanke hineinfliesst, bearbeitet ein Spezialistenteam die Verbindungsstelle so lange von Hand, bis sie vollständig verschwindet. Diese Perfektion kann nur manuell erreicht werden und nach dem Lackieren ist die Schweissverbindung mit blossem Auge überhaupt nicht mehr wahrnehmbar - das Karosserieteil sieht so aus, als sei es aus einem massiven Metallblock herausgemeisselt.

Damit die Lackierung trotz der markanten Formen des Mulsanne ebenmässig wirkt, muss sie in verschiedenen Tiefen aufgetragen werden. Dies ist nur per Hand möglich. Nach dem Lackieren wird jedes Fahrzeug geschliffen und anschliessend 12 Stunden lang mit Lammwolle poliert. Ergebnis: ein so schön reflektierendes Hochglanz-Finish, dass es zum Markenzeichen von Bentley geworden ist - und Massstäbe in der Branche setzt.

Hinter den Türen des Bentley Flaggschiffs wartet ein Unterbau aus solidem Walnuss-, Kirsch- oder Eichenholz, der sich sichtbar über die Instrumententafel erstreckt und mit einer Auswahl aus 13 verschiedenen Furniersorten belegt wird.

Nachdem die Maserknolle gedämpft und in 0,6 mm dünne Furnierblätter geschnitten wurde, wird sie von Bentley Furnierexperten begutachtet, die dafür auch um die ganze Welt reisen. Der endgültige Selektionsprozess findet erst in Crewe statt, wo das Furnier von dem Handwerkspezialisten ausgewählt wird, der ihm letztlich Leben einhaucht. Nur die am stärksten gemaserten Teile - Stücke mit natürlich dekorativer Zeichnung - werden verwendet und in spiegelbildlicher Anordnung auf den soliden Holzunterbau aufgebracht.

Etwa 150 von den 400 Stunden, die für die Montage eines Mulsanne notwendig sind, werden ausschliesslich für die Fertigung des prachtvollen Lederinterieurs aufgewendet - und das ohne Berücksichtigung möglicher Sonderwünsche. Von Hand gesteppt, geformt und perfektioniert: Die fertigen Sitze, Türen und andere Lederkomponenten stehen der Qualität von Luxusmobiliar für den Wohnbereich in nichts nach. Allein die Fertigung der kontrastierenden Steppnähte nimmt 37 Arbeitsstunden in Anspruch.