BENTLEY ERNENNT NEUEN DESIGNDIREKTOR

Crewe, 12.01.2021

  • Andreas Mindt übernimmt die Design-Leitung der britischen Luxusmarke 
  • Beauftragt mit der Definition der Designsprache für die elektrifizierte Zukunft von Bentley
  • Mindt löst Stefan Sielaff ab, der sich ausserhalb des Volkswagen-Konzerns engagiert

(Crewe, 12. Januar 2021) Bentley Motors gibt die Ernennung von Andreas Mindt zum Director of Design mit Wirkung zum 1. März 2020 bekannt. Er tritt die Nachfolge von Stefan Sielaff an, der das Unternehmen nach fast sechs Jahren verlassen hat, um sich anderen Aufgaben zu widmen.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Automobildesign, alle innerhalb des Volkswagen-Konzerns, war Mindt zuletzt Leiter des Exterieur-Designs bei Audi. In diesen sechs Jahren verantwortete er die Entwicklung des Exterieur-Designs der gesamten Audi-Modellpalette sowie die Einführung des Premium-SUV-Coupés Audi Q8 und des e-tron, dem ersten vollelektrischen Serienmodell von Audi überhaupt.

In der Bentley-Zentrale in Crewe, Großbritannien, wird Mindt ein Team von rund 50 Designexperten leiten, die für das Exterieur-, Interieur- sowie Farb- und Ausstattungsdesign der gesamten aktuellen und zukünftigen Bentley-Produktpalette sowie für Konzept- und Showcars verantwortlich sind.

Andreas Mindt: "Bentley ist ein Juwel innerhalb des Volkswagen-Konzerns. Ein Auto und eine Zukunft zu entwerfen, ist immer ein Prozess, der auf der Leistung vieler basiert, nicht auf der eines Einzelnen, und so freue ich mich darauf, mit meinen Kollegen zusammenzuarbeiten, um die nächste Phase für Bentley zu definieren - in eine elektrifizierte Zukunft."